Datenschutzinformation Online-Umfrage


Die folgende Datenschutzinformation informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen bei der Teilnahme an der Online-Umfrage Künstliche Intelligenz in den Arbeitswelten der Zukunft erheben. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.


1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten


Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

Fraunhofer-Gesellschaft
zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Hansastraße 27 c,
80686 München


(im Folgenden »Fraunhofer«)


Email:       info@zv.fraunhofer.de
Telefon:    +49 (0)89 1205- 0
Fax:           +49 (0)89 1205-7531


für ihr Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
(im Folgenden »Fraunhofer IAO«)

E-Mail:    thomas.meiren@iao.fraunhofer.de
Telefon:   +49 (0) 711 970 5116
Fax:         +49 (0) 711 970 2130


Der betriebliche Datenschutzbeauftragte von Fraunhofer ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Abteilung Datenschutz, bzw. unter datenschutz@zv.fraunhofer.de erreichbar.


Sie können sich jederzeit bei Fragen zum Datenschutzrecht oder Ihren Betroffenenrechten direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden oder an den Projektleiter Thomas Meiren.

 

2. Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung


Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.


a) Verarbeitung zum Zwecke der Zusendung der Ergebnisse


Am Ende der Umfrage können Sie freiwillig Ihre E-Mail-Adresse angeben. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht mit den Umfragedaten zusammengeführt und getrennt von Ihren Antworten gespeichert.
Die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sie dient dazu interessierten Teilnehmenden nach Auswertung der Umfrage die Ergebnisse in aggregierter Form zukommen lassen zu können. Dadurch motivieren wir die Teilnehmenden auch zukünftig an unseren Online-Umfragen teilzunehmen. Darin sind berechtigte Interessen im Sinne der vorgenannten Vorschrift zu sehen.


Die Kontaktdaten werden gelöscht, sobald wir Ihnen die Ergebnisse zugesendet haben.


b) Verarbeitung der Antworten


Bei Beantwortung der Fragen unserer Umfrage werden in der Regel keine personenbezogenen Daten erhoben. Sofern durch die Wahl oder Formulierung der Antworten ein Rückschluss auf die Person des Teilnehmenden möglich ist, erfolgt die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Umfrage dient dazu den Bedarf an künstlicher Intelligenz in Unternehmen zu analysieren und Unterstützungsmöglichkeiten für die Praxis zu ermitteln. Darin sind berechtigte Interessen im Sinne der vorgenannten Vorschrift zu sehen.


Wir speichern die Fragen und Antworten der Umfrage. Darüber hinaus werden die Ergebnisse durch Mitarbeiter von Fraunhofer ausgewertet und analysiert.


Ihre Antworten werden anonymisiert oder gelöscht, sobald wir die Auswertung beendet haben. Es sei denn, dass Gründe vorliegen, die eine längere Speicherung (zum Beispiel wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung gegeben haben) rechtfertigen.


Die Dokumentation und etwaige Veröffentlichung der Umfrageergebnisse erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form, ohne Ihre namentliche Nennung und ohne Angabe von Informationen, die einen Rückschluss auf Ihre Person zulassen.

 

3. Weitergabe der Daten


Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht weiter. Eine Weitergabe an Dritte kommt allenfalls in Betracht, wenn:

  • Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;
  • dies gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1lit. b DSGVO für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist oder
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.
    Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland (außerhalb der EU) oder eine internationale Organisation ist ausgeschlossen.


4. Betroffenenrechte


Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

 

Widerspruchsrecht


Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@zv.fraunhofer.de.

 

5. Datensicherheit


Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.